Stellungnahme der SPD zum Haltepunkt Süd

Ganz entschieden wandte sich Feiniler gegen den geplanten S-Bahn Haltepunkt Süd:  „Die Haltung der SPD zum S-Bahn Haltepunkt war kritisch und wird auch weiterhin kritisch bleiben’, nicht erst seit gestern — nein schon zu Beginn der Diskussion um den anstehenden Haltepunkt  Bereits vor Jahren war es schon die sozialdemokratische Ratsfraktion die auf die sehr angespannte Verkehrssituation um den geplanten Haltepunkt aufmerksam gemacht hat.  Nicht nur die Kosten, die damals noch drei Millionen unter den heutigen lagen, nein auch der Standort, die Nähe zum Hauptbahnhof, die beiden Bahnübergänge Schützen- und Alte Schwegenheimer Straße was die Schließzeiten  betrifft (die übrigens gesetzlich  geregelt sind) und jetzt noch die Planung der Bahn mit der ‚Kleinen Pfalzlösung‘ Güterverkehr durch das Stadtgebiet laufen zu lassen, haben uns bewogen, all dies kritisch zu hinterfragen.“  Feiniler kündigte an, das Thema breit auf einer Mitgliederversammlung zu diskutieren und alle Aspekte abzuwägen.

Klaus Stein im „Durchblick“ am 27.02.2015